Bis wann Finanzierung klären?

Bis wann sollte ich meine Finanzierung geklärt haben?

(© Andreas Aigner, 04.01.2018)

Grundsätzlich gilt: Je eher, desto besser. Wenn Sie sich entschließen überhaupt eine Immobilie kaufen zu wollen, dann sollten Sie unbedingt die Finanzierung vorab angehen. Denn von der Finanzierungshöhe hängt es ab, welche bzw. wieviel Immobilie Sie sich leisten können. Das spart Ihnen viel Zeit und Nerven bei der Suche, da Sie sich automatisch auf das richtige Preissegment konzentrieren.

Finanzierung

Eine Beispielrechnung dazu:

Für eine Immobilienbesichtigung müssen Sie im Schnitt mindestens 2 Stunden veranschlagen (inkl. Suche, Terminvereinbarung, Anfahrt, Besichtigung, Rückfahrt, Auswertung). Bei 20 Besichtigungen sind das schon 40 Stunden. Wenn Sie sich nicht auf Ihr Preissegment konzentriert haben, dann werden Sie in aller Regel 80 % umsonst besichtigen (Pareto-Regel). Das wären dann 32 Stunden, die Sie sinnlos vertan hätten. Und nur 8 von 40 Stunden, die gut investiert waren. Stellen Sie sich vor, über welche Marktkenntnis Sie inzwischen verfügten, wenn Sie die gesamten 40 Stunden genau für Ihr Preissegment eingesetzt hätten! In Ihrer näheren Umgebung wären Sie jetzt Marktexperte für Ihre Wunschimmobilie. Und Ihnen könnte niemand mehr so leicht etwas vormachen. Inzwischen würden Sie ja (fast) alle in Frage kommenden Objekte kennen.

Frühes Finanzierungs-Gespräch – ein weiterer Vorteil für Sie

Einen weiteren Vorteil hat das frühe Finanzierungsgespräch bei Ihrer Hausbank noch für Sie: Sie sind schneller handlungsfähig, falls Sie unerwartet bald Ihre Traumimmobilie finden sollten. Bei einer Immobilienfinanzierung benötigen Sie viele Unterlagen, die Sie Ihrem Kreditsachbearbeiter vorab beibringen müssen. So zum Beispiel Gehaltsnachweise, Vermögens- und Verbindlichkeitsaufstellungen, Eigenkapitalnachweise, eventuell Bürgschaften, etc. Das alles kostet Zeit, zu der noch die Zeit der Kreditwürdigkeitsprüfung intern bei der Bank hinzukommt. Bei einem Immobilien-Schnäppchen kommt oft der schnellste Bieter zum Zug. Es wäre schade, wenn Ihnen ein anderer Bieter zuvorkommt, der seine Hausaufgaben bereits gemacht hat. Und der Ihnen Ihr Objekt vor der Nase wegschnappt.

Kontakt mit Banken oder Finanzierungsmaklern

Mit Banken oder Finanzierungsmaklern können Sie jederzeit in Kontakt treten und prüfen, bis zu welcher Kredithöhe Sie sich verschulden können. Aufgrund dieser Informationen können Sie abklären, bis zu welchem Kaufpreis Sie gehen möchten und sich auf das entsprechende Immobiliensegment konzentrieren. Über die Kreditkonditionen können Sie aber in aller Regel erst verhandeln, wenn Sie ein konkretes Kaufobjekt haben. Denn erst mit dem genauen Kaufpreis, den dazugehörigen Kaufkosten und evtl. anfallende Umbau- oder Modernisierungskosten können Sie die benötigte Kredithöhe und den Eigenkapitaleinsatz festlegen. Davon wiederum ist die Höhe des Zinssatzes abhängig (neben weiteren Kriterien).

Jetzt unverbindlich und kostenfrei für Sie eine Erstberatung vereinbaren oder weitere Unterlagen anfordern => Kontakt

Sie möchten gerne weiter im Blog stöbern => Blog