Vorbereitungen zum Immobilienverkauf

Wie bereite ich meine Immobilie für den Verkauf vor? Wie kann ich sie vorteilhaft präsentieren?

Der erste Eindruck zählt! Nicht nur bei Menschen, auch bei Immobilien. Sie haben nur einmal die Möglichkeit, Ihr Haus oder Ihre Wohnung dem Interessenten von seiner besten Seite her zu zeigen (© Andreas Aigner, Stand 11.08.2017)

glückliches paar renoviert die wohnung

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Versetzen Sie sich einmal in die Lage potenzieller Immobilienkäufer. Diese suchen ein Heim, in dem sie wohnen und sich wohlfühlen können. Das wohnlich, sauber und aufgeräumt ist. Ein Heim, das sie geschmackvoll einrichten können. In das sie Freunde, Bekannte und Verwandte einladen und beeindrucken können.

Erfüllt Ihre Immobilie – Stand heute – bereits die Wünsche Ihrer Kaufinteressenten? Ist sie vorzeigbar? Würden Sie Ihre Immobilie (Haus / Wohnung) so auch Ihrem Chef, guten Freunden oder lieben Verwandten zeigen bzw. sie einladen? Oder ist da noch einiges zu erledigen, bevor sie Ihre Gäste einladen?

Käufer wollen eine Beziehung zur Immobilie aufbauen können, sich gar in diese „verlieben“ können. Schließlich ist es in aller Regel die teuerste Anschaffung ihres Lebens, da muss vieles passen. Helfen Sie Ihren Kaufinteressenten, sich in Ihre Immobilie zu „verlieben“!

Das ist gar nicht so aufwendig, wie Sie jetzt vielleicht glauben. Meistens sind es nur Kleinigkeiten, die – wenn sie alle erledigt sind – eine Immobilie in das rechte Licht rücken.

Die folgenden Punkte sollten Sie beachten, um Ihre Immobilie vernünftig zu präsentieren (nicht abschließende Aufzählung):

  • Eingangsbereich aufgeräumt?
  • Hausnummer gut sichtbar?
  • Funktioniert die Klingel richtig?
  • Briefkasten in Ordnung?
  • Haustür / Gartentür lässt sich ohne Quietschen öffnen?
  • Zaun gestrichen oder in passablen Zustand?
  • Vorgarten sauber gepflegt?
  • Unkraut oder Gartenabfälle beseitigt?
  • Ist der Rasen gemäht?
  • Garage entrümpelt?
  • Garagentor leichtgängig und ohne Quietschen?
  • Fassade des Hauses sauber und ohne Risse, Abplatzungen, etc.?
  • Funktioniert die Außenbeleuchtung?
  • Dachrinnen gereinigt, Rohre gut befestigt?
  • Fenster geputzt?
  • Zimmer von persönlichen Gegenständen geräumt?
  • Fußboden sauber?
  • Spinnweben in den Ecken entfernt?
  • Rollläden sauber und funktionieren?
  • Fenster lassen sich problemlos öffnen und schließen?
  • Fensterdichtungen in Ordnung?
  • Balkon und/oder Terrasse sauber?
  • Sonnenjalousie sauber und funktioniert ohne Quietschen?
  • Bad und WC sauber und funktionstüchtig?
  • Wasserhähne tropfen nicht und Wasserdruck ok?
  • Sanitärobjekte funktionieren einwandfrei?
  • Beleuchtung im Haus funktioniert?
  • Ist genügend helle Beleuchtung im Haus?
  • Wände und Decken gestrichen?
  • Heizkörper sauber und funktionieren?
  • Thermostate sind leichtgängig zu bedienen?
  • Steckdosen in gutem Zustand?
  • Treppen in Ordnung?
  • Dachboden entrümpelt?
  • Dach ist dicht?
  • Keller entrümpelt und sauber?
  • Heizung und Warmwasser funktionieren?
  • Heizöltank oder vergleichbares in Ordnung?
  • Stromverteilerkasten in Ordnung?
  • Sicherungen alle beschriftet?
  • Sind alle Räume gut gelüftet?
  • etc.

Zugegeben, es ist einiges an Aufwand, der bei Besichtigungen (und auch beim Anfertigen der Immobilienfotos) anfällt. Aber ein Aufwand, der in aller Regel lohnt. Die Erfahrung zeigt, dass aufgeräumte und intakte Immobilien sich leichter, schneller und zu einem guten Preis verkaufen lassen.

Oder im Vergleich zu Kfz-Markt, würden Sie Ihr Auto ungewaschen, mit einem defekten Blinker und vollen Aschenbecher zum Verkauf anbieten? Sicher nicht!

Gerne berate und unterstütze ich Sie bei der Vermarktung Ihrer Immobilie, damit sie diese gut verkaufen können. Einfach unverbindlich mich kontaktieren => Kontakt

Zurück zur Blog-Übersicht => Blog