Mängel feststellen

Wie stelle ich verborgene Mängel beim Objekt fest?

(© Andreas Aigner, 04.11.2017)

Beim Kauf eines Gebrauchtwagens informieren sich viele vorab, wo und wie typbedingte oder altersbedingte Mängel auftreten und wie sie entdeckt werden können. Wer sich beim „Autoschrauben“ nicht auskennt, zieht aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis Experten hinzu. Oder gleich einen Fachmann aus der Werkstatt. Beim Kauf einer Immobilie investieren Sie ein Vielfaches im Vergleich zu einem fahrbaren Untersatz. Da lohnt sich noch mehr der Blick auf Details, um eventuell Verborgenes sichtbar zu machen. Hier sind mehr denn je Fachleute gefragt.

© Gerhard Seybert – Fotolia.com

© Gerhard Seybert – Fotolia.com

Wenn Sie bereits selbst erste Mängel entdecken

Falls Sie bereits offensichtliche Mängel bei der Erstbesichtigung entdecken, dann Vorsicht! Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass noch weitere, schwer erkennbare Mängel vorhanden sind. In dem Fall sollten Sie einen Sachverständigen hinzuziehen. Wenn der Verkäufer einer Tiefenanalyse nicht zustimmt, würde ich lieber Abstand vom Kauf nehmen. Und zwar deshalb, weil im Kaufvertrag meistens die Klausel „gekauft wie gesehen“ enthalten ist. Das heißt für Sie, dass erkannte Mängel oder solche, die Sie hätten erkennen können, von Ihnen nicht mehr „reklamiert“ werden können. Nur bei den Mängeln, die der Verkäufer arglistig verschwiegen hat, können Sie Ihre Rechte geltend machen.

Kürzlich durchgeführte Renovierungen

Achtung auch bei kürzlich durchgeführten „Verschönerungen“ durch den Verkäufer. Manche Zeitgenossen versuchen die feuchte Wand oder den Schimmelbefall einfach durch einen frischen Anstrich zu „übertünchen“. Oder Risse im Boden oder Mauerwerk auszuspachteln und mit neuen Fliesen oder Tapeten zu verbergen. Wenn Ihnen diese „Renovierungen“ der letzten Wochen oder Monate seltsam oder verdächtig vorkommen, dann sollten Sie einen Sachverständigen hinzuziehen. Lehnt dies der Verkäufer ab, so sollten bei Ihnen die Alarmglocken läuten.

Falls Sie dennoch die Immobilie unbedingt kaufen wollen, dann empfiehlt es sich zumindest einen ausgewiesenen Rechtsexperten beizuziehen. Der kann geschickte Klauseln für Sie im Kaufvertrag unterbringen. Hier sollten Sie aber damit rechnen, dass Sie im Fall der Fälle Ihr Recht vor Gericht einfordern müssen. Das ist aber nicht jedermanns Geschmack.

Neubau durch einen Bauträger

Auch einem Bauträger können Fehler unterlaufen und sich dann Mängel im Neubau verstecken. Diese sind für Laien etwas schwerer zu erkennen, da die „Mängelsymptome“ meist erst im Laufe der Zeit zu Tage treten. Allerdings sind Sie hier bei später entdeckten Schäden durch den Gesetzgeber etwas besser abgesichert. Trotzdem sollten Sie vor der Abnahme des Werks einen Sachverständigen hinzuziehen, wenn Sie sichergehen wollen.

Jetzt unverbindlich und kostenfrei für Sie eine Erstberatung vereinbaren oder weitere Unterlagen anfordern => Kontakt

Sie möchten gerne weiter im Blog weiterlesen => Blog